Bühne & Schreibtisch

Bühne oder Schreibtisch: Wer im Musikbusiness arbeitet, hat sich im Normalfall für eine Seite entschieden. Anders Boglárka Pecze. Die Ungarin ist eine international gefragte Klarinettistin, die seit vielen Jahren am Puls der Neuen-Musik-Szene wirkt. Zugleich hat sie ihre Berufung als Kulturmanagerin gefunden. »Ich bin ein Freigeist«, bekennt Pecze. Nicht die größtmögliche Dichte an Konzerten reizt sie, sondern die Vielfalt der Aufgaben und Perspektiven.

An ihrem Instrument hat sich Boglárka Pecze als eine der aufregendsten jungen Virtuosinnen behauptet. Sie tritt an den renommierten Häusern und Festivals in ganz Europa, Asien und den USA auf, darunter das Concertgebouw Amsterdam, die Salzburger Festspiele und das Shanghai International Music Festival.

»Mich hat von Anfang an interessiert, wie die Klassikbranche funktioniert. Und ich liebe die Herausforderung, andere zu überzeugen«

Aktuelle Termine

Video

Stockhausen

Mission und Himmelfahrt

Isabel Mundry

Pressestimmen

  • Neue Zeitschrift für Musik

    ,,Die Psychogramm II innewohnende Steigerung von intimen Kreisen bis zur heftigen Entladung zelebrierte die Solistin Boglárka Pecze mit bravouröser Intensität.“

    Egbert Hiller

  • NZZ

    ,,…schliesslich überzeugte der Ungar Márton Illés in seinem Klarinettensolo «Psychogramm II: rettegős» (2015), das Boglárka Pecze eindrücklich bis an die existenziellen Grenzen trieb.“

    Michelle Ziegler

  • Der Tagesspiegel

    „Das Publikum ist begeistert.”

Audio

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

L. Spohr

Sehnsucht / Six german songs

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

G. Aperghis

Triple (Ausschnitt)

Latest News

  • Uraufführung von Lucia Kilger

    Am 22. Juni findet die Uraufführung von Lucia Kilgers neues Werk für Klarinette und Orchester in Göttingen statt. Künstlerischer Partner ist das Göttinger Symphonieorchester unter der Leitung von Friederike Scheunchen.

    16 Juni 2024

  • 4. Mai bei dem Ensemble Recherche

    Im Mai tritt das Ensemble Recherche bei den Wittener Tagen für neue Kammermusik mit einem kollektiv erarbeitetes Projekt auf, gefolgt von einer Uraufführung von Enno Poppe beim Festival Acht Brücken.

    2 Mai 2024

  •  Uraufführung in der Elbphilharmonie

    Am 5. und 6. Mai wird das Tripelkonzert „Im Dunkel vor der Dämmerung“ von Vladimir Tarnopolski in der Elbphilharmonie uraufgeführt. Das Philharmonische Staatsorchester Hamburg wird von Kent Nagano dirigiert, neben Boglarka Pecze spielen Nils Mönkemeyer (Viola) und Edicson Ruiz (Kontrabass).

    30 April 2024